Masterarbeit

Titel:

Masterarbeit Sascha Elsner - Vorgehensmodell für das operative Enterprise Architecture Management am Beispiel eines deutschen Automobilkonzerns

 

Autor:

Elsner, Sascha

 

Betreuer:

Urban, Torsten

 

Abgabedatum:

31.03.2014

 

Abstract:

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Thematik der Anwendung von Methoden und Werkzeugen zur Entwicklung von Unternehmensarchitekturen. In diesem Zusammenhang setzt bereits die initiale Phase der Etablierung von Mechanismen für die Erfassung des Ist-Status der Unternehmenslandschaft eine koordinierte Vorgehensweise voraus. Hierbei können wohlbekannte Hilfsmittel wie Rahmenwerke zur Architekturarbeit genutzt werden, deren Verwendung in Unternehmen bereits einen großen Verbreitungsgrad aufweisen. Oftmals sind diese Rahmenwerke jedoch allgemein gehalten, um eine möglichst große Anwendbarkeit unabhängig von der Branche oder Organisationsform zu garantieren. Dieser Sachverhalt hat allerdings die Tatsache zur Folge, dass spezielle Unternehmensstrukturen und Problemstellungen nicht in Gänze adressiert werden können. Um dieser Problematik entgegenzuwirken wurde im Rahmen dieser Arbeit eine umfangreiche Ist-Analyse der etablierten Unternehmenslandschaft des Volkswagen Konzerns durchgeführt und mittels Reifegradmodellen eingestuft. Ausgehend von den identifizierten Problemfeldern wurde das Rahmenwerk The Open Group Architecture Framework (TOGAF) hinsichtlich einer konkreten Anwendbarkeit mit einem Referenzmodell für operatives Enterprise Architecture Management erweitert. Eine Kernkomponente des Referenzmodells stellt der Bestandteil der Rollen und Verantwortlichkeiten dar, die über die gesamte Unternehmensarchitektur betrachtet, entwickelt wurden und mit konkreten Arbeitspaketen und Verantwortungsbereichen in den Kontext der Organisationsstruktur gebracht wurden. Diese Organisation der Rollen wurde durch die zweite Komponente der Governance nochmals in Beziehung zueinander gesetzt und zeigt damit konkrete Interdependenzen der Rollen zu einer etablierten Führungsinstanz in Form eines Architekturgremiums auf. Als finale Komponente wurde das System der Building Blocks etabliert, die über die verschiedenen Sichten einer Unternehmensarchitektur abzuliefernde Informationen aufzeigen, die für eine Architekturarbeit und Weiterentwicklung unerlässlich sind. Abschließend wurde das entwickelte Referenzmodell für operatives Enterprise Architecture Management anhand des zentralen und standardisierten Prozesses der Softwareentwicklung im Volkswagen Konzern evaluiert.

 

Verweisungen:

 

pdfMasterarbeit.pdf